Information zum Sachverständigen

Information zu meiner Tätigkeit als Sachverständiger.

Da ich seit ein paar Jahren bundesweit von Gerichten als Sachverständiger zum Thema Schlüsselnotdienste geladen worden bin und es oft zu Freisprüchen der beklagten Schlüsselnotdienste kam, wurde ich in letzter Zeit oft mit unangenehmen Fragen von verschiedenen Seiten konfrontiert. Es ging sogar soweit, das man mich bezichtigt, ich würde für die fragwürdige und in schlechtem Ruf geratene Deutsch Schlüsselzentrale tätig sein.

Ich denke, die Aufgaben und Stellungen eines Sachverständigen werden von vielen Leuten überschätzt. Wir als Sachverständige sind keine Juristen und schon gar keine Richter. Kein Richter würde sich von uns etwas vorschreiben lassen. Wenn man mehrere Jahre als Sachverständiger tätig war und ständig mit Juristen zu tun hatte, kennt man sich natürlich zwangsläufig auch mit dieser Materie aus. Wir haben uns damals in den Ausbildungsseminaren zum Sachverständigen auch mit der Jurisprudenz beschäftigen müssen, dass war aber nur ein Randthema. Letztlich dient der Sachverständige dem Richter nur als Entscheidungshilfe. Wir Sachverständige haben uns bei unseren schriftlichen Gutachten und auch mündlichen Stellungsnahmen vor Gericht ausschließlich nur an die Beschlussfrage zu halten. Mit den Urteilen haben wir nichts zu tun.

Sie können mir glauben, mir gefallen viele Urteile auch nicht. Ich kann auch verstehen, dass viele Leute aus dem Bauchgefühl heraus die Urteile für falsch halten. Es ist aber alles nicht so einfach wie der Laie glaubt. Es fängt schon damit an, ob der Beklagte zivilrechtlich oder strafrechtlich vor Gericht steht.

Ich werde an dieser Stelle das Thema nun beenden, sonst vertiefe ich mich automatisch doch in die Jurisprudenz.

Noch eine Anmerkung, da ich kein Jurist bin, ist mein geschriebenes hier selbstverständlich ohne Gewähr.

Demnächst werde ich Ihnen hier auf dieser Seite regelmäßig zum Thema Schlüsselnotdienst Tipps geben, natürlich ohne Gewähr

Please follow and like us: