Gebrauchsmuster

Wir haben zwei Entwicklungen aus unserem Hause gebrauchsmusterrechtlich schützen lassen.

patnadel     patfalle

1. Spezialbiegungen für Öffnungsnadeln:

Die Nadeln bewirken ein automatisches Öffnen einer nur zugefallenen Türe. Die zweite Nadel ermöglicht das zerstörungsfreie Öffnen einer Fluchttüre. Die Öffnungsnadeln sind unter den Begriff >Fallenslider< erhältlich.

Sie können die Schließbleche sowie die Öffnungsnadeln käuflich bei uns und bei renommierten Fachfirmen erwerben. Z. B. bei der Fa. Wendt in Bergheim oder der Fa. Multipick in Bonn sowie viele weiter Firmen die Sperrwerkzeuge vertreiben

Um Missbrauch von nicht autorisierten Personen auf dem Gebiet der Türöffnung vorzubeugen, gehen wir hier nicht näher auf die Entwicklung ein.

2. Der Fallenschutz:

Das neue Schließblech >Fallenschutz< bietet 100%ige Sicherheit gegen Öffnungsversuche einer Türe mit Nadel oder Karte.

Das Schließblech ist leicht in fast allen Wohnungstüren nachträglich einzubauen.

Was bewirkt der Fallenschutz?

Vielfach werden Wohnungstüren einfach nur zugezogen und nicht verschlossen. Das heißt, dass die Falle nur im Schließblech eingerastet ist. Mit geringen Hilfsmitteln öffnet der Dieb in wenigen Sekunden eine nicht verschlossene Türe. Dazu schiebt er zwischen der Türzarge und der Türe einen gebogenen Draht, oder einfach nur eine Plastikkarte. Dies bewirkt, dass die Schlossfalle zurückgedrückt wird und die Türe aufspringt. Somit ist für jedermann mit etwas Übung, die Öffnung einer nicht verschlossenen Türe ein Kinderspiel.

Der Fallenschutz verhindert 100%ig, dass unerlaubte Öffnen zugezogener Türen unter Zuhilfenahme von Karte, gebogenem Draht oder ähnlichen Hilfsmitteln.

Das Prinzip:

Bei geschlossener Türe ist zwangsläufig zwischen Schloss und Schließblech ein kleiner Spalt vorhanden. Je nach Zustand und Alter der Türe beträgt der Spalt etwa 0,80 mm – 3,00 mm. Diesen Spalt nutzen die Ganoven und schieben mit oben genannten Hilfsmitteln die Falle ins Schloss zurück. Somit haben sie in Sekundenschnelle eine nicht verschlossene Türe wieder geöffnet. Das neuartig entwickelte Schließblech verhindert zu 100 % Einbruchversuche, wie sie oben beschrieben wurde.

Im neu entwickelten Schließblech befindet sich ein Schieber, der sich komfortabel durch eine Bohrung stufenlos verschieben lässt und mit 2 Klemmschrauben fixiert wird. Somit wird der zwangsläufige Luftspalt von 0,80 mm – 3,00 mm auf nahezu 0,00 mm ausgeglichen.

Durch die Abwinkelung des Bleches etwa 45° über- und unterhalb der Falle, wird jedes Hilfsmittel mit der die Falle zurückgeschoben werden soll, hängen bleiben. Somit ist ein unrechtmäßiges schnelles Öffnen einer zugezogenen Türe, mit Karte oder Draht nicht mehr möglich.

Achtung!

Dieses Produkt ist nur zur Absicherung von Wohnungstüren gedacht.

Achten Sie darauf, dass Ihre Wohnungstüre in einer Holzzarge schließt.

Nicht in Haustürzargen einbauen und schon gar nicht, wenn sich die Türe über einen elektrischen Türöffner öffnen lässt.

Achten Sie auf Links- oder Rechtsanschlag Ihrer Türe.

Was ist ein Links- oder Rechtsanschlag?

Rechtsanschlag ist, – wenn Sie vor der Türe stehen und die Bandseite (Scharnierseite) sich rechts befindet ,wenn Sie nun die Türe mit der linken Hand zu sich hin öffnen können, dann haben Sie eine rechts angeschlagene Tür.

 

Der Einbau gestaltet sich recht einfach. Sollten Sie wiedererwarten auf Schwierigkeiten stoßen, – bitten Sie Ihren Schreiner, Schlüsseldienst, Schlosser, Hausmeister oder eine andere versierte Person um Hilfe.

Genaue Einbauanleitung wird mit dem Produkt geliefert.

Das linke Foto zeigt das neue Schließblech mit integriertem Fallenschutz, in verstärkter Ausführung. Das rechte Foto zeigt das Schließblech mit den Standardmaßen, 20 mm X 20 mm X 170 mm.

Die Schließbleche sind in 3 Größen erhältlich.

Standardgröße: 20 mm X 20 mm X 170 mm

Verstärkte Ausführung: 20 mm X 20 mm X 300 mm

Superstark mit Ankerbolzensicherung: 25 mm X 25 mm X 490 mm