Tipps

Auf dieser Seite werde ich Ihnen von Zeit zu Zeit aktuelle Tipps geben.

Fangen wir doch gleich an.

1. 1. Tipp – Dieser Tipp richtet sich an den Endverbraucher und an die Kollegen vom Schlüsseldienst sowie jedes andere Dienstleistungsunternehmen.

Beispiel: Erkundigt sich eine Privatperson nach den Kosten für eine Reparatur oder einer Türöffnung (mündlicher Kostenvoranschlag), so kann die Privatperson beim genannten Preis immer vom Bruttobetrag ausgehen. Also inkl. der gesetzlichen MwSt.

Holt sich ein Unternehmer ein Preisangebot, so kann dieser immer von genannten Nettopreisen ausgehen.

____________________________________________________________________________________________

2. Tipp – Sie können noch so vorsichtig sein, irgendwann kann es auch Sie treffen > und Bum, die Tür ist zu. Sie rufen von Ihrem Handy oder von Nachbars Telefon aus einen Schlüsseldienst an. Weil Ihnen die Wartezeit einfach zu lange vorkommt, bestellen Sie gleich noch einen zweiten Schlüsseldienst hinzu. Aber das kann für Sie teuer werden. Sie als Kunde müssen dann für den zweiten Schlüsseldienst wenigstens die An- und Abfahrt bezahlen. Außerdem kann das zu Streitigkeiten unter den nun beiden vor Ort befindlichen Schlüsseldiensten führen.

____________________________________________________________________________________________

3. Tipp – Sie möchten vermeiden, dass Sie beim Bestellen eines Schlüsseldienstes an ein schwarzes Schaf geraten? Dann schauen Sie als Erstes im Impressum nach, wo das Unternehmen sein gewerblichen Sitz angemeldet hat.

__________________________________________________________________________________________

4.  Tipp – Meiden Sie Anbieter deren Telefonnummer mit 0800 beginnen und angebliches kostenfreies Anrufen anbieten.

Und meiden Sie angebliche Schnäppchenangebote wie – Türöffnung ab 19,- €

Meiden Sie besonders groß auffällig gestaltete Anzeigen, dies Anzeigen sind sehr teuer und am Ende zahlte es natürlich der Kunde, als Sie.

Bei der Googlesuche meiden Sie die Adressen die mit >Anzeige< gekennzeichnet sind. Diese Anzeigen werden teuer bezahlt. Und wer bezahltdas? Natürlich Sie, der Kunde mit einer überteuerten Rechnung.

_________________________________________________________________________________________5. Tipp – Haben Sie einen Schlüsseldienst Ihres Vertrauens vor Ort gefunden, so platzieren Sie dessen Anschrift (Telefonnummer) nicht in Ihre Wohnung, sondern in der Innenseite Ihres Briefkasteneinwurfs oder im Sicherungskasten im Flur. Haben Sie sich versehentlich ausgesperrt, so haben Sie dann immer Zugriff auf die Telefonnummer und sind vor bösen Überraschungen gefeit.

_______________________________________________________________________________________

6. Tipp – Kommt euch das Handy oder die Bankkarte abhanden, könnt ihr diese mit folgender Rufnummer unverzüglich sperren lassen.
Zentraler Sperrnotruf >116116<

Wichtiger Hinweis: Alle Tipps die ich hier gebe, wenn sie auch juristisch aussehen, sind nur von mir persönliche Einschätzungen. Auch als geprüfter Sachverständiger, darf ich keine Rechtsberatung geben.